< Jakob Auer: Glauben wir nicht dem süßen Lied der Populisten!

Hofinger für gedeihliches Miteinander von Vereinen und Wirten

ÖVP-Abg. dankt den Ehrenamtlichen für ihr Engagement in den Gemeinden


(c) ÖVP-Klub/Sabine Klimpt

Mit dem Wirte- und Vereinspaket, das gestern im Nationalrat beschlossen wurde, ist für den ÖVP-Abgeordneten Manfred Hofinger die Zeit der Unsicherheit aufgrund von Diskussionen über Vereinsbesteuerung und Registrierkassenpflicht endlich beendet. "Mit dem neuen Regelwerk haben wir Klarheit geschaffen und das Miteinander von Vereinen und Wirten in den Vordergrund gestellt", dankte Hofinger im Rahmen seiner nächtlichen Plenar-rede den vielen Ehrenamtlichen in den gemeinnützigen Vereinen für ihr Engagement. 

Als Bürgermeister von Lambrechten, einer 1.300-Einwohner-Gemeinde im oberösterreichischen Innviertel, kennt der ÖVP-Abgeordnete die Vereins-struktur seiner Gemeinde sehr genau. "Wir haben 36 Vereine, viele davon gemeinnützig, drei Feuerwehren und einen Sportverein, der sechs Nachwuchsmannschaften betreut. Die Menschen, die da beschäftigt sind, machen das ehrenamtlich und leisten damit einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft", zollt Hofinger in allen Dank und Anerkennung. 

"Aber auch bei den Gastronomen findet gesellschaftliches Leben in der Gemeinde statt", begrüßt Hofinger die Erleichterungen wie etwa bei der Mitarbeit von Familienange-hörigen oder Aushilfskräften in Spitzenzeiten. "Wir dürfen die kleineren Wirte in den Gemeinden nicht durch bürokratischen Aufwand überfordern", hofft der ÖVP-Abgeordnete, dass ein gedeihliches Miteinander von Vereinen und Wirten wieder funktionieren wird. 

Rückfragehinweis:

Martina Kern

Parl. Mitarbeiterin für Pressearbeit

von NR Manfred Hofinger

01/40110/4679

Martina.Kern@parlament.gv.at