< Gahr: Umsetzung des Bestbieter-Prinzips ist ein wichtiger Schritt für die heimische Landwirtschaft

Konsumenten wie Landwirte profitieren von AMA-Marketing-Aktivitäten

ÖVP-Abg. Lindinger und Prinz zum AMA-Marketing-Bericht 2016:


(c) ÖVP-Klub/Sabine Klimpt

„Die Bäuerinnen und Bauern leben von gezielter Nachfrage ihrer Produkte. Dazu braucht es auch professionelles Marketing“, bringt ÖVP-Abgeordneter Klaus Lindinger den Erfolg der AMA-Marketing auf den Punkt. Im heutigen Landwirtschaftsausschuss wurde der Bericht über die Aktivitäten der AMA-Marketing GesmbH im Geschäftsjahr 2016 diskutiert. Für ÖVP-Abgeordneten Nikolaus Prinz profitieren Landwirte von den AMA-Marketing-Aktivitäten ebenso wie die Konsumenten. „Für die Konsumenten gibt es Lebensmittel von sehr hoher Qualität, nachvollziehbarer Herkunft und eine unabhängige Kontrolle. Und die Landwirte profitieren vom AMA-Gütesiegel, weil sie durch strenge Kontrollen bessere Verkaufserlöse erzielen können.“

Durch gezielte Qualitätskontrolle und kompetente Vermarktung wird 100%ige Lebensmittelqualität aus Österreich sichergestellt. „Umso wichtiger ist es, dass die Kunden beim täglichen Einkauf bewusst auf das AMA-Gütesiegel achten. "Dieses garantiert, dass etwa bei Fleisch, Milch und Eiern das Produkt zu 100% aus Österreich kommt. Auf das AMA-Gütesiegel ist Verlass", so die beiden Abgeordneten.