< Nikolaus Prinz: Impulse für den ländlichen Raum setzen

Nikolaus Prinz: Zwei Millionen Gäste im Jahr sprechen eine deutliche Sprache

„Urlaub am Bauernhof“ erstmals als Erfolgsgeschichte im Tourismusbericht vermerkt


(c) ÖVP-Klub/Sabine Klimpt

Elf Prozent des gesamten touristischen Bettenangebotes in Österreich fallen bereits auf „Urlaub am Bauernhof“. „Trotz hartem touristischem Wettbewerb hat sich ‚Urlaub am Bauernhof‘ nach 25 Jahren zu einer Erfolgsgeschichte für die Weiterentwicklung des ländlichen Raumes und der bäuerlichen Existenzsicherung entwickelt“, zeigte sich heute, Mittwoch, der ÖVP-Abgeordnete Nikolaus Prinz im Rahmen seiner Plenarrede auch erfreut, dass dieser wichtige Tourismus- und Wirtschaftszweig erstmals Eingang in den Tourismusbericht 2016 gefunden hat. 

Gäste als Botschafter für die bäuerliche Welt

Rund 9.900 bäuerliche Betriebe, die erfolgreich unter der Dachmarke „Urlaub am Bauernhof“ firmieren, beherbergen pro Jahr rund zwei Millionen Gäste – davon ca. 500.000 Kinder.  Die jährlichen Tagesausgaben dieser Gäste in der Höhe von rund einer Milliarde Euro – etwa die Hälfte davon verbleibt auf den Höfen – bringen einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls für die ländlichen Regionen und sichern rund 23. 000 Arbeitsplätze – vor allem für Frauen – im ländlichen Raum. „Bäuerliche Vermietung stärkt somit nicht nur die bäuerlichen Einkommen vor allem kleinbäuerlicher Betriebe, sondern ist auch ein wesentlicher Botschafter für die bäuerliche Welt“, ist Prinz überzeugt. „Zwei Millionen Gäste sind auch zwei Millionen Kunden, die bäuerliche und regionale Qualitätsprodukte direkt am Hof oder bei benachbarten Direktvermarktern kaufen. Diese Gäste – und hier vor allem die Kinder - sind aber auch wichtige Botschafter, die ihre persönlichen Erfahrungen über das Alltagsleben am bäuerlichen Hof weitertragen“, betont Prinz. 

In Europa gilt das österreichische Modell „Urlaub am Bauernhof“ als Vorbild und führende Anbietergemeinschaft. Dazu zählt auch die seit 1998 existierende Internetplattform www.urlaubambauernhof.at , die ein Umsatzplus von knapp 24 Prozent und Buchungen aus 99 verschiedenen Ländern aufweist. Um diese Erfolgsgeschichte der bäuerlichen Vermietung in den ländlichen Regionen auch in Zukunft abzusichern, ist es für Nikolaus Prinz wichtig, das Vorhaben „Urlaub am Bauernhof 2020“ auch weiterhin im Rahmen der Ländlichen Entwicklung dauerhaft zu unterstützen. 

Rückfragehinweis: Martina Kern, 01/40110/4679; Martina.Kern@parlament.gv.at