< Jugendliche von ERASMUS+ aus Perg auf Besuch im Hohen Haus

Prinz: Gratis für die Eltern, aber nicht umsonst für die Kinder

Familienausschuss beschließt Verlängerung der Kindergartenpflicht für Fünfjährige


(c) Parlament

Die Verpflichtung zum halbtägigen – und für Eltern kostenlosen - Kindergartenbesuch für die Fünfjährigen geht in die Verlängerung. "Für weitere drei Jahre ist mit einem Bundes-zuschuss von jährlich 70 Millionen Euro als Ersatz für die entgangenen Elternbeiträge eine leichtere Abdeckung der Kosten für die Gemeinden gelungen", zeigte sich heute, Dienstag, ÖVP-Gemeindesprecher Abg. Nikolaus Prinz erfreut über die Zustimmung zur 15a-Verein-barung in der Sitzung des Familienausschusses.


Um auch die Vierjährigen verstärkt in die elementare Bildung einzubeziehen, sind in Zukunft verpflichtende Elterngespräche vorgesehen, um Eltern für eine institutionelle Kinderbetreu-ungsmöglichkeit zu gewinnen. "Gerade für Kinder mit mangelnder sprachlicher, motorischer oder sozialer Kompetenz ist es wichtig, so früh wie möglich in einer Betreuungseinrichtung professionell auf die Schule vorbereitet zu werden", sieht Prinz in den Elterngesprächen eine vernünftige Möglichkeit Treffsicherheit zu erzielen.


Rund 3.800 Vierjährige, das sind etwa sechs Prozent, besuchen derzeit noch keinen Kinder-garten. Während in Oberösterreich der halbtägige Besuch eines Kindergartens bereits für alle kostenlos ist, ist das in einigen Bundesländern noch nicht der Fall. Mit sozial gestaffelten Tarifen durch einen ermäßigten Bundeszuschuss sollte es daher möglich sein, im Sinne der Kinder und unter Beteiligung der Eltern verstärkte Betreuungsmöglichkeiten für diese Kinder zu finden.


„Es ist mittlerweile unbestritten, dass eine frühzeitige Förderung der Kinder den Schulerfolg wesentlich beeinflusst. Zudem setzen wir damit wesentliche Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Denn was für die Eltern zwar gratis ist, ist für die Kinder auf keinen Fall umsonst", so Prinz.

 

 

Rückfragehinweis:

Martina Kern

Parl. Mitarbeiterin für Pressearbeit von

NR Jakob Auer / NR Nikolaus Prinz

NR Manfred Hofinger / NR Franz Eßl

01/40110/4679

Martina.Kern@parlament.gv.at