< Jakob Auer: Endlich Planungssicherheit für Anlagenbetreiber von erneuerbarer Energie

Auer/Abentung gratulieren Sebastian Kurz zum beeindruckenden Wahlergebnis

Utl.: Politik mit klaren Positionierungen und zielgerichtetem Handeln


(c) Silvia Leitner

„Dass die Menschen Sebastian Kurz nicht nur vertrauen, sondern ihm auch zutrauen politisch neue, lösungsorientierte Wege zu gehen, zeigt dieses fulminante Wahlergebnis“, freut sich Bauernbund-Präsident Jakob Auer nach dem 38. ordentlichen Bundesparteitag der Neuen Volkspartei in Linz. Mit 98,7 Prozent wurde Kurz im Linzer Design-Center von den 1.000 Delegierten zum neuen Bundesparteiobmann gewählt. 

Mit dem Rückenwind des Bundesparteitages ist die Neue Volkspartei für die kommende Wahlauseinandersetzung gerüstet. „Mit Sebastian Kurz als Parteichef haben wir eine - trotz jungen Jahren - bereits sehr erfahrene Persönlichkeit an der Spitze, die Managementqualitäten mit politischen, kommunikativen und sozialen Fähigkeiten vereint“, freut sich Auer. 

Starker Partner für die Bäuerinnen und Bauern

„Der neue Parteiobmann Sebastian Kurz zeigte schon in der Vergangenheit, dass sich die österreichischen Bäuerinnen und Bauern auf ihn verlassen können. Mit dem Versprechen keine neuen Steuern einzuführen und sich klar und deutlich gegen Vermögens- und Erbschaftssteuern einzusetzen, spricht er unseren Landwirten aus dem Herzen“, freut sich Bauernbund-Direktor Johannes Abentung über den neuen Parteiobmann.

Mit Bettina Glatz-Kremsner, Veronika Marte, Barbara Eibinger-Miedl und Thomas Stelzer hat Sebastian Kurz ein starkes Team zur Seite, dass Jugend, Erfahrung und Kompetenz vereint. Außerdem wird die EU-Abgeordnete und Vize-Präsidentin des Bauernbundes, Elisabeth Köstinger, in Zukunft an vorderster Front als Generalsekretärin für die Anliegen der heimischen Bäuerinnen und Bauern kämpfen.

Dank an Reinhold Mitterlehner

Während seiner Zeit als Parteiobmann ist Reinhold Mitterlehner den heimischen Bäuerinnen und Bauern stets mit großer Wertschätzung begegnet. „Die Bauernschaft hatte in Mitterlehner einen starken Verbündeten, der einen wesentlichen Beitrag zur Stabilisierung der bäuerlichen Einkommen geleistet hat“, dankt Auer dem scheidenden Parteiobmann.